kommunales Kino
Aus dem Nichts

27. und 28. Februar

Katja verliert ihren Mann Nuri und ihren Sohn Rocco bei einem Bombenanschlag. Sie ist tief erschüttert. Es gibt niemanden, der ihre Trauer lindern kann - ihren Schmerz betäubt sie mit Drogen. Katja denkt daran, sich umzubringen. Als die Polizei das Neonazi-Paar Edda und André Möller verhaftet, weil ein entscheidender Hinweis von Andrés Vater einging, schöpft Katja Hoffnung.

Der Jude mit dem Hakenkreuz

1. März (Eintritt frei)
mit anschließender Diskussion mit Lorenz S. Beckhard und anderen

Fritz Beckhardt ist ein deutscher Jude - und ein hochdekorierter Kampfflieger des Ersten Weltkriegs. Auf sein Flugzeug hat er ein besonderes Glückszeichen gemalt: das Hakenkreuz. Es wird ihm und hunderttausenden anderen deutschen Juden schlimmstes Unglück bringen. Der Film erzählt die Geschichte von Fritz Beckhardt und seiner Familie. Kurt Beckhardt, der Sohn von Fritz Beckhard, schildert, wie aus der Idylle des kleinen hessischen Dorfes Sonnenberg ein feindlicher Raum für die einst angesehene Familie wird und wie die sogenannte Rassenpolitik im 3. Reich zerstörend noch bis in die intimste private Verbindung eindringt. Ein außereheliches Verhältnis bringt Vater Fritz eine Verhaftung wegen `Rassenschande` und Haft im KZ Buchenwald ein. Trotzdem gelingt es ihm, seiner Frau und den beiden Kindern - dank dramatischer und abenteuerlicher Umstände - dem Holocaust zu entgehen. Sie schaffen es, auf getrennten Wegen noch rechtzeitig ins Exil nach England zu entkommen. Doch der Verlust der Heimat lastet so schwer auf Fritz Beckhardt, dass er sich trotz der schlimmen Erinnerungen Anfang der fünfziger Jahre entschließt, in sein Heimatdorf zurückzukehren. Seine Frau und Kurt begleiten ihn.

Wonder Wheel

6. März

Der Rettungsschwimmer Mickey, der in den Fünfzigern am Strand von Coney Island auf die vielen Badegäste aufpasst, wird dabei Zeuge einer irren Geschichte: Es geht um Ginny und Humpty, die ein Ehepaar sind und die Jobs auf der Vergnügungsmeile nachgehen, um sich über Wasser zu halten. Als eines Tages Carolina auftaucht, wird ihr Leben gehörig auf den Kopf gestellt.

Streiflicht

7. März

Wilko ist ein erfolgreicher Galerist, der mit seiner Lebensgefährtin Helena ein glückliches Leben führt, bis er eines Tages ein Gemälde von unschätzbarem Wert ersteht ... Ab diesem Moment läuft plötzlich nichts mehr wie gewohnt. Auf einer Feier anlässlich des Gemäldekaufs wählt Helena den Freitod und Wilko wird schlagartig aus seinem bisherigen Leben gerissen.

Meine schöne innere Sonne

8. März

Die Künstlerin Isabelle lebt in Paris und ist dort umgeben von Menschen, aber trotzdem einsam. Über einen Mangel an beruflichem Erfolg und Anerkennung kann sie sich nicht beklagen, in der Liebe läuft es für sie jedoch weit weniger gut - zu hoch sind ihre Ansprüche an mögliche Kandidaten, zu unterschiedlich die Erwartungen an eine Beziehung.

Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt

10. und 11. April

Sie wollen ihr Zuhause verlassen, um zu entdecken, was Heimat für andere bedeutet: Das junge Paar Patrick und Gwen zieht mit dem Rucksack gen Osten und weiter bis um die Welt. Die zwei versuchen dabei auch, sich in Verzicht zu üben. Das Ziel ist es, nicht mehr als fünf Euro am Tag auszugeben - und nicht zu fliegen. Jeder zurückgelegte Meter soll mit allen Sinnen wahrgenommen, Grenzen sollen ausgetestet und neben dem Verzicht soll auch der Genuss gelernt werden.