kommunales Kino
Pferde stehlen
Regie: Hans Petter Moland
Norwegen / Schweden 2019
122 Minuten
ab 12 Jahren
Darsteller: Stellan Skarsgård, Bjorn Floberg, Tobias Santelmann

16. Januar

1999: Der 67-jährige Trond zieht in ein abgelegenes Haus im Wald, um den Tod seiner Frau zu betrauern. Doch die ländliche Idylle wird schon bald darauf gestört, als zufällig ein Nachbar auf den Plan tritt, dem er einst im schicksalhaften Sommer vor vielen, vielen Jahren begegnete. Damals, im Nachkriegssommer, war Trond noch ein Teenager, der mit seinem Vater mehrere Wochen im Wald verbrachte, um Bäume zu fällen. Außerdem erlebte er zum ersten Mal die Liebe und stahl zusammen mit seinem Freund Pferde.

Doch das war längst nicht alles, was er in diesem Sommer erlebte. Der Tod eines Kindes, das Verschwinden seines Freundes und die mysteriösen Geheimnisse seines Vaters zählen nach wie vor zu den Schattenseiten seiner Erinnerung. Die Ereignisse belasten ihn seither schwer, denn es war obendrein jener Sommer, in dem er seinen Vater zum letzten Mal sah.