kommunales Kino
Aqualera
Regie: Victor Kossakovsky
GB / D / DK / USA 2018
90 Minuten
ab 06 Jahren

26. und 27. Februar

Verbindet man die Elemente Wasserstoff und Sauerstoff erhält man Wasser. Wasser ist der Entstehungsort des Lebens - eine Existenz ohne Wasser ist nicht möglich. Obwohl der Mensch schon seit Jahrtausenden die Erde bevölkert, scheint er dem wertvollen Element, egal ob flüssig oder als Eis, oft nicht gewachsen. Wasser ist launisch, rau, hart, kalt, laut, salzig aber auch weich, still, warm, süß und glatt. Der Filmemacher Victor Kossakovsky fängt in seinem Dokumentarfilm alle Eigenschaften und Facetten von Wasser ein. Vom zugefrorenen Baikalsee in Sibirien, dem tiefsten See der Welt, den gefährlichen Wellen eines Hurrikans in Miami bis hin zum atemberaubenden Salto Ángel-Wasserfall in Venezuela, der der höchste seiner Art auf der Erde ist.

Neben wunderschönen Bildern des lebenswichtigen Elements thematisiert Kossakovsky auch die Zerstörungskraft des Wassers und den Menschen, der nach wie vor Probleme hat, die Naturgewalt zu bändigen.